Gesunde Lebensweise

Es ist unser Anspruch, den Kindern eine möglichst gesunde Lebensweise zu vermittlen. Hierzu zählen wir nicht nur die Mittagversorgung beziehungsweise eine gesunder Ernährung. Aufgrund der unterschiedlichen Auffassungen darüber, was unter gesunde Ernährung zu verstehen ist, und der Tatsache, dass ein Biomittagessen das Budget überzieht, haben wir uns entschlossen, weiterhin ein konventionelles Mittagsangebot anzubieten.

  • bewusste Ernährung
    Zum Thema der gesunden Ernährung gibt es eine Vielzahl an Empfehlungen und Ratgebern. Wir richten uns nach den Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE).
  • wenig Süßes
    Bei Süßem versuchen wir, Zurückhaltung zu üben. So vermeiden wir nicht nur im allgemeinen Tagesablauf, sondern auch bei Festivitäten Süßwaren anzubieten.
  • hochwertiger Wasserfilter
    Wir achten darauf, dass die Kinder ausreichend trinken. Da reines Wasser nicht nur ein Getränk, sondern auch ein Heilmittel sein kann, (wenn die Qualität dementsprechend ist) filtern wir das Wasser mit dem von der FU-Berlin getesteten und für sehr gut befundenen Wasserfilter MulitPure von Sanacell.
  • Bewegung
    Dem natürlichen Bewegungsdrang gehen wir während unserer Aufenthalte im Freien und in unserem Sportraum nach. So ist es den Kindern möglich wichtige Körpererfahrungen zu machen. 
  • Aufenthalt im Freien
    Regen, Schnee und Eis gehören zum Wetter, genau so wie sommerlich warme Temperaturen. Wir bemühen uns den Kindern eine ganzheiltiche Erfahrung zu ermöglichen und den individuellen Spaß an jeder Wetterlage kennenzulernen. Daher gehen wir ganzjährig in den Garten oder spazieren, auch wenn einmal die Sonne nicht scheint.
  • Frischluft und Licht
    Frische Luft wirkt belebend, deshalb lüften wir unsere Räumlichkeiten mehrmals täglich umfassend. Sonnenlicht ist essenziel zur Bildung von Vitamin D. Durch unsere großen Fensterflächen in den Räumen lassen wir viel Licht in unsere Räume.
  • Entspannung
    Phasen der Anspannung bedürfen einem Ausgleich durch Entspannung. In unserem Tagesablauf haben die Kinder die Möglichkeit ihrem persönlichen Bedürfnis nach Enspannung nach zu kommen. Nicht nur in der Mittagsruhe, auch in der Freiarbeit und am Nachmittag ist es den Kindern möglich sich zurückzuziehen und sich zu entspannen.